baristaz-store-Wirtschaft

Es interessiert sie die Bohne

Ein Auszug aus der Zeitung „Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz“ über uns:

Mit der Redewendung „Das interessiert mich nicht die Bohne!“ darf man Stephan Ralf Karl und Jonas Schwarz nicht kommen, denn die beiden gründeten und leiten ein Unternehmen, das es ohne Bohnen nicht gäbe. Es nennt sich Baristaz Coffee Heroes – Jost System GmbH.

„We save the good taste“, sei ihr Motto, sagen Karl und Schwarz übereinstimmend. Für den guten Geschmack ihres Kaffees, die Baristaz Choices, verwenden sie Rohkaffeebohnen in einer Qualität, wie sie in Deutschland nur etwa fünf Prozent des gesamten Kaffeevolumens aufwiesen. Auch Frische und Fairness seien „mehr als ein Versprechen“.

Innerhalb von 72 Stunden gelangen die im traditionellen Trommelröstverfahren veredelten Bohnen in einen ihrer drei Stores. Die schonende Langzeitröstung erfolgt bei 180 bis 220 Grad Celsius. Durch dieses Verfahren enthalten die Bohnen nach der Röstung nur noch sehr wenig Säure und Gerbstoffe. „Dadurch werden die Kaffees bekömmlicher, schmecken besser und sind wesentlich verträglicher für den Magen“, sagt Jonas Schwarz. Die Rohkaffeebohnen beziehen sie „ausschließlich in bester Qualität von Kaffeebauern in Äthiopien und Costa Rica“.

Weitere Artikel findest du hier: Presse